Neues aus den Arbeitsgruppen

Mitte Dezember kamen die Mitglieder der Arbeitsgruppe "Kulturlandschaft Kraichgau" zum zweiten Mal in diesem Jahr zusammen, um die im Frühjahr ausgearbeiteten Ideen weiter voranzutreiben. Auf dem Treffen wurden unter anderem Neuigkeiten der Untergruppe "Streuobst" und "Kleindenkmäler" bekannt gegeben und besprochen. Im aktuellen Treffen der Kulturlandschaft-Interessierten stand das Thema "Burgenland Kraichgau" im Fokus.

Mitte Dezember kamen die Mitglieder der Arbeitsgruppe "Kulturlandschaft Kraichgau" zum zweiten Mal in diesem Jahr zusammen, um die im Frühjahr ausgearbeiteten Ideen weiter voranzutreiben. Auf dem Treffen wurden unter anderem Neuigkeiten der Untergruppe "Streuobst" und "Kleindenkmäler" bekannt gegeben und besprochen. Im aktuellen Treffen der Kulturlandschaft-Interessierten stand das Thema "Burgenland Kraichgau" im Fokus.

Mehr als 20 Interessierte ließen sich in einem interessanten Vortrag von Burgenforscher Nicolai Knauer inspirieren, welches Potenzial im Kraichgau für eine touristische Nutzung seiner Burgen schlummert. Der Kraichgau ist wahrscheinlich das Gebiet Deutschlands mit der höchsten Burgendichte. In der anschließenden Diskussionsrunde waren sich die Teilnehmer einig, dass hier ein touristisches Augenmerk gelegt werden sollte und dies auch im Rahmen eines LEADER-Projektes erfolgen könnte.Im Frühjahr wird die LEADER-Geschäftsstelle daher einen Entscheiderzirkel zusammenrufen, in den alle Kommunen des Gebietes eingeladen werden. Dort soll das konkrete Vorgehen diskutiert und abgestimmt werden.

 

Aus der Arbeitsgruppe Streuobst hatte sich eine Expertengruppe herausgelöst, die sich dem landkreisübergreifenden Vorhaben im Bereich Streuobst, dem "Kraichgau-Cidre", widmet. Erste Überlegungen zur Vorgehensweise wurden bereits festgelegt, wobei noch viele offene Fragen zur Finanzierung und Ausgestaltung geklärt werden müssen, um dieses Vorhaben voranzubringen. 

Gut informiert

Ich möchte den Newsletter von LEADER Kraichgau abonnieren.
* Pflichtfeld

Ihr Ansprechpartner:

Dorothee Wagner
Leitung der Geschäftsstelle
Schlossstraße 1
74918 Angelbachtal
Tel: 07265 / 9120-21
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anmelden