Externe Veranstaltungs- und Förderhinweise

Sie finden diese Hinweise interessant? Folgen Sie uns auf Facebook, dort weisen wir regelmäßig auf weitere Fördermöglichkeiten, Wettbewerbe oder Veranstaltungen hin!

Nabu StreuobstFür Streuobstinteressierte: Am 25. März 2017 lädt der NABU Baden-Württemberg gemeinsam mit dem Ministerium für Ländlichen Raum zur Abschlussveranstaltung des Projektes Aufpreisvermarktung von Streuobstprodukten nach Stuttgart ein. Unter dem Titel „Attraktive Preise für Streuobst – Impulse für die regionale Vermarktung mit Aufpreis“ werden die Ergebnisse des Projekts vorgestellt. Weitere Informationen zur Veranstaltung unter NABU-Streuobst

 

FÖGGern machen wir auf das Regiotreffen zur Zukunft der Fördergemeinschaft regionaler Streuobstbau Bergstraße-Odenwald-Kraichgu e.V. (FÖG) aufmerksam. Die Projektgruppe „Zukunft der FÖG“ hat Möglichkeiten ausgelotet, wie die FÖG sich zukünftig aufstellen kann. Für die Region Kraichgau werden diese Szenarien am 27. März in Reichertshausen und am 28. März in Wiesenbach vorgestellt. Mitglieder und weitere Interessierte sind herzlich willkommen! Weitere Informationen zu den Regiotreffen unter FÖG-Streuobstwiesen

 

DVS LogoDas Thema „Mobilität im Ländlichen Raum“ steht im Fokus des Netzwerktreffens Dorferneuerung und –entwicklung- mobil in Dorf und Region. Dort soll diskutiert werden wie die Mobilität in Dorf und Land sichergestellt werden kann. Auch praktische Beispiele werden dort präsentiert.  Der Workshop findet am 04./ 05. April 2017 in Euskirchen (NRW) statt. Ausführliche Informationen zu Anmeldung und Programm unter Netzwerk Ländliche Räume. Passend zur Thematik hat das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung gemeinsam mit dem Bundesverkehrsministerium langfristig tragfähige, integrierte Mobilitätskonzepte für ländliche Räume entwickelt. Die innovativen Ansätze beziehen verschiedene Verkehrsträger ein und lassen sich dank Baukastensystem auf andere Regionen übertragen. Das Dokument ist abrufbar unter Vernetzter Verkehr in ländlichen Räumen

 

Rettet das DorfIn der Stiftskirche Sunnisheim findet am 24. April 2017 ein Vortrag zum Thema „Rettet das Dorf – ein leidenschaftliches Plädoyer des deutschen Dorfpapstes Gerhard Henkel“ statt. Der Ländliche Raum braucht Engagement. Der Humangeograf und Buchautor appelliert nicht nur an Entscheider oder an Lokalpolitiker, sondern auch an die Dorfbewohner. Mann kann ein Dorf nur retten und lebendig halten, wenn die Betroffenen vor Ort dies ernsthaft wollen. Eine Veranstaltung der Stadtbibliothek Sinsheim und der Buchhandlung Doll (mit Unterstützung der Volksbank Kraichgau). Der Eintritt kostet 7 €, Karten gibt es im Vorverkauf. Weitere Informationen unter Veranstaltungen-Sinsheim

 

Streuobsttage 2017Der 11. Landesweite Streuobsttag Baden-Württemberg findet am Samstag, den 06. Mai 2017 im Landratsamt Ludwigsburg statt. Die Streuobsttage stehen dieses Jahr unter dem Motto „Streuobst IST Kultur“. Ein Schwerpunkt wird auch das Thema Brennereikultur sein. Weitere Informationen werden rechtzeitig auf Streuobsttage veröffentlicht.

 

 

MLR Land Frauen Zukunft 676Am 05. Juli 2017 findet in Bad Herrenalb der Internationale Fachkongress Land.Frauen.Zukunft mit Fachvorträgen und Projektbeispielen statt. Organsiert wird der Kongress vom Ministerium für Ländlichen Raum und dem Landfrauenverband. Der Fachkongress ist offen für alle Frauen im ländlichen Raum, die etwas bewegen möchten. Begleitet wird der Kongress von einer Ausstellung über Start-Up-Unternehmerinnen. Anmeldefrist für eine kostenlose Teilnahme ist der 09.06.2017 an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Dort gibt es auch weitere Informationen. Regelmäßig werden übrigens auch „Botschafterinnen für Agarprodukte“ gesucht. Für Frauen, denen die regionale Herkunft der Lebensmittel am Herzen liegt, ist dies eine tolle Zuverdienstmöglichkeit. Weitere Informationen unter Landfrauen Baden-Württemberg

 

Bundesanstalt Landwirtschaft ErnährungDigitalisierung für ländliche Räume nutzen – das Bundesministerium für Landwirtschaft sucht Modell- und Demonstrationsvorhaben für digitale Anwendungen im ländlichen Raum. Im Fokus stehen innovative Einzelprojekte auf örtlicher Ebene, welche die Chancen der intelligenten Nutzung und Vernetzung von Informations- und Kommunikationstechnologien zur Lösung von Problemen im ländlichen Raum dauerhaft nutzen. Aus dem Bundesprogramm stehen je Modellprojekt bis zu 200.000 € Fördermittel zur Verfügung. Im zweistufigen Antragsverfahren kann eine erste Projektskizze bis zum 31. Mai 2017 bei der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung eingereicht werden. Details unter Ländliche Entwicklung - Land Digital

 

tankdeckel elektromobilitaetSeit 01. März können Förderanträge aus dem Bundesprogramm für Ladeinfrastruktur des Bundesverkehrsministeriums gestellt werden. Ziel ist es, ein flächendeckendes, bedarfsgerechtes und nutzerfreundliches Netz an Ladeinfrastrukturen zu initiieren. Gefördert werden kann dabei der Netzanschluss sowie die Anschaffung und Montage der Ladestation. Nennenswert ist dabei die sehr gute Förderkondition mit bis zu 60% der zuwendungsfähigen Kosten. Weitere Informationen unter Bundesprogramm Ladeinfrastruktur

 

Gut informiert

Ich möchte den Newsletter von LEADER Kraichgau abonnieren.
* Pflichtfeld

Ihr Ansprechpartner:

Dorothee Wagner
Leitung der Geschäftsstelle
Schlossstraße 1
74918 Angelbachtal
Tel: 07265 / 9120-21
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anmelden