Sechster Projektaufruf - Reichen Sie jetzt Ihre Projektbewerbung ein!

vom 02. Oktober bis 08. Januar
um Fördermittel bewerben!

Start

Mögliches Kooperationsvorhaben "Weintourismus"

Die LEADER Gebiete Nordburgenland plus aus Österreich und Rhein-Haardt in Rheinland-Pfalz würden gern mit dem Kraichgau ein Kooperationsprojekt zur Thematik Weintourismus durchführen. Hierzu fand ein erster Austausch der Geschäftsstellen statt, der nun mit konkreten Ideen aus der Region untermauert werden muss, um ein solches Projekt zu realisieren. Die Ausgestaltung der Kooperation ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht festgelegt, so dass alle Ansätze verfolgt werden können. Wenn Sie eine tolle Projektidee haben, die mit anderen Weinbauregionen gemeinsam umgesetzt werden kann oder allgemeines Interesse an einem Austausch mit den Regionen zur Thematik haben, melden Sie sich bitte bei der LEADER Geschäftsstelle.

LEADER ist eines der wenigen Förderprogramme, in denen eine länderübergreifende Kooperationen und ein Austausch gefördert werden kann. In Baden-Württemberg gibt es bereits Beispiele aus der vorangegangenen Förderperiode für einen solchen Austausch:

Geologie und Tourismus: Die Brenzregion in Baden-Württemberg und eine Region in Luxemburg haben das Thema Geologie gemeinsam touristisch aufbereitet, so dass jede Region ihren Nutzen aus dem Projekt ziehen konnte: www.mu.leader-geologie-toursimus-brenzregion.lu

Poseidon: Kooperation zwischen der Region Oberschwaben und spanischen Regionen zur Thematik Heilbäder und der touristischen Nutzung dieser: http://leader-oberschwaben-poseidon.de

Mit einem Blick über den Tellerrand sollen neue Ideen in die Region gebracht werden. Im Kraichgau wird derzeit daran gearbeitet, ein solches Projekt mit LEADER Regionen aus Österreich und Rheinland-Pfalz zu initiieren. Alle drei Regionen sind Weinbaugebiete und haben in ihren regionalen Entwicklungskonzepten auch die Stärkung des Weintourismus in unterschiedlichen Ausprägungen verankert. Daher liegt es auf der Hand hier einen Austausch anzuregen.

Die strukturell ähnlichen Regionen mit ähnlichen regionalen Problemen und Lösungsansätzen lernen voneinander, überprüfen die Übertragbarkeit ihrer Ansätze auf die andere Region und entwickeln gemeinsame neue Projektideen. Der Kraichgau und die Partnerregionen sollen so durch das Projekt im Bereich des Weintourismus eine Aufwertung erhalten. Ein solches Kooperationsprojekt ist aber nicht ohne regionale Akteure möglich, die einen Nutzen aus einem solchen Austausch ziehen und auch bereit sind, entstehende Kosten zu übernehmen. Konkrete Ideen, was im Rahmen des Kooperationsprojektes gezielt angegangen werden kann, nimmt die Geschäftsstelle gern entgegen.

 


Gut informiert

Ich möchte den Newsletter von LEADER Kraichgau abonnieren.
* Pflichtfeld

Ihr Ansprechpartner:

Dorothee Wagner
Leitung der Geschäftsstelle
Schlossstraße 1
74918 Angelbachtal
Tel: 07265 / 9120-21
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anmelden