Aktueller Projektaufruf - Reichen Sie jetzt Ihre Projektbewerbung ein!

vom 01. September bis 14. Dezember
um Fördermittel bewerben!

Start

 

Seit 2016 arbeiten die Alpenstaaten an der Umsetzung des von der Europäischen Kommission angenommen Aktionsplans zur Makroregionalen Strategie der EU für den Alpenraum (EUSALP) oder auch Alpenraumstrategie genannt. Die EUSALP stellt einen Rahmen für die beteiligten Staaten (Frankreich, Deutschland, Slowenien, Italien, Österreich und die Nicht-EU-Mitgliedsstaaten Schweiz und Liechtenstein), Regionen und Organisationen dar, gemeinsame Herausforderungen unter Bündelung von Ressourcen und vertiefter Zusammenarbeit anzugehen. Dabei gilt es unter anderem, saubere Luft, frisches Wasser, eine stabile Artenvielfalt aber auch den Schutz vor Naturgefahren sicher zu stellen. All dies sind wertvolle Dienste der alpinen Landschaft für Menschen und Wirtschaft. Eine "Grüne Infrastruktur" ist Grundlage dieser Aspekte. Die EUSALP Aktionsgruppe 7 widmet sich dem Erhalt und der Verbesserung dieser "Grünen Infrastrukturen". Diskussionen über den besten Weg stehen dabei immer im Mittelpunkt.

Das Instrument des LEADER-Ansatzes in diese Überlegungen miteinzubeziehen, war Thema eines zweitägigen Workshops "EUSALP meats LEADER" vom 16. - 17. Oktober 2018 in Turin. Die EU-Alpenstrategie EUSALP, Aktionsgruppe 7, hat hierzu LEADER-Akteure und europäische Entscheidungsträger aus Deutschland, Österreich, Frankreich, Slowenien und Italien sowie regionale Akteure aus der Schweiz eingeladen, um gemeinsam innovative Wege und Strategien zum gegenseitigen Nutzen zu finden. Aus Baden-Württemberg war neben Vertretern des Ministeriums für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz auch die LEADER-Aktionsgruppe Kraichgau als Repräsentant der 18 baden-württembergischen LAGs vertreten. Regionalmanagerin Dorothee Wagner präsentierte in einem Kurzvortrag innovative "Grüne LEADER-Infrastrukturprojekte" der Region und stand in Diskussionen mit den internationalen Partnern Rede und Antwort. Im Austausch konnten wichtige Synergien und gemeinsame Aspekte in den Fokus gerückt werden und es wurden Kontakte zu anderen LEADER-Aktionsgruppen in Österreich, Slowenien und Italien geknüpft.


Gut informiert

Ich möchte den Newsletter von LEADER Kraichgau abonnieren.
* Pflichtfeld

Ihr Ansprechpartner:

Dorothee Wagner
Geschäftsführung
Schlossstraße 1
74918 Angelbachtal
Tel: 07265 / 9120-21
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Folgen Sie uns auf Facebook

Facebook statisch 05 18

Anmelden

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen