Viele Ehrengäste kamen kürzlich in den Röhrigwald nach Michelfeld, um gemeinsam den neuen Naturerlebnispfad seiner Bestimmung zu übergeben. Auf einer Rundstrecke von ca. 2,8 km warten zahlreiche Erlebnisstationen auf große und kleine Besucher. Dort können sich die Besucher nun im Weitsprung oder Hochsprung mit verschiedenen Tieren messen, sich im Tannenzapfenzielwerfen versuchen, auf die Aussichtsplattform klettern oder auf dem neuen Spielplatz toben. Wer es ruhiger mag, kann von den sechs „Baumkronenliegen“ einen Blick in die Baumkronen werfen. Auch eine begleitende Smartphone-App wurde entwickelt. Hinter dem Pfad steht der Verein „Natur- und Familienerlebnisse Angelbachtal e.V.“, der gemeinsam mit der Gemeinde Angelbachtal das Vorhaben geplant und umgesetzt hat. Der fehlende Zugang vieler Kinder und Jugendlicher zur Natur war dabei einer der Grundgedanken der Projektidee. Dem folgte eine vierjährige Planungszeit, verbunden auch mit kontroversen und langen Diskussionen im Gemeinderat. Zur Eröffnung waren neben dem Planungsteam, Vereinsvertretern, Landtagsabgeordneten auch die Staatssekretärin im Landwirtschaftsministerium, Friedlinde Gurr-Hirsch gekommen und gratulierte der Gemeinde zu diesem zeitgemäßen Bildungsangebot. Der Pfad ist wie gemacht dafür, dass sich Einwohner und Gäste mit der Natur beschäftigen. Die Glückwünsche nahm Bürgermeister Frank Werner gern entgegen und machte deutlich, dass die Maßgabe von Anfang an war, dass der Pfad auch in das bestehende FFH Schutzgebiet passt. Dieses verpasste dem Pfad mit dem Schutzauftrag „Waldmeisterbuchenwald“ auch den Namen und der gesamte pädagogische Inhalt baut darauf auf. Zu Feier das Tages spendierte die Gemeinde den jungen Besuchern eine Kugel Waldmeistereis, bevor sich diese aufmachten den Pfad zu entdecken. Lukas Del Monego, Vorsitzender des Vereins “Natur- und Familienerlebnisse Angelbachtal e.V.”, ist begeistert von dem Naturerlebnispfad was sich aus der ersten Idee, mit dem der Verein an die Gemeinde herangetreten ist, entwickelt hat. Der Pfad hat die Gemeinde insgesamt 231.000 Euro gekostet, 116.000 Euro wurden dabei durch die LEADER-Fördermittel übernommen. Die Vereinsvorsitzende des LEADER-Vereins Sarina Pfründer, Bürgermeisterin aus Sulzfeld, verwies auf die großen finanziellen Mittel, die über das LEADER-Programm in die Region kommen und Projekte wie dieses überhaupt erst möglich machen. Der Pfad ist jederzeit kostenlos zugänglich. Der Startpunkt befindet sich beim Kleintierzüchterheim in Michelfeld, Nähe Fahrradweg und Angelbachtaler Grillhütte, hinter dem Baugebiet Röhrigwald. Ein Überblick über die Stationen, der Link zur App und viele weitere Informationen sind auf www.buchenwaldmeister.de abrufbar.


Gut informiert

Ich möchte den Newsletter von LEADER Kraichgau abonnieren.
* Pflichtfeld

Ihr Ansprechpartner:

Dorothee Wagner
Geschäftsführung
Schlossstraße 1
74918 Angelbachtal
Tel: 07265 / 9120-21
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Folgen Sie uns auf Facebook

Facebook statisch 05 18

Anmelden

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen