Regionalbudget

für kleine Investitionen in der Region

bis 03. Januar 2022 bewerben!

Weitere Infos

Aktuell hatte der LEADER-Verein und die Geschäftsstelle Besuch von Kraichgau-Landtagsabgeordneten. LEADER ist ein Förderprogramm der Europäischen Union, aber auch im Stuttgarter Parlament wird über LEADER entschieden.

Wie die meisten EU-Förderprogramme gewährt das EU-Budget bei LEADER keine Vollfinanzierung der Fördersumme, sondern verlangt den Einsatz weiterer Finanzierungsquellen außerhalb der EU-Institutionen. Der Teil, der aus anderen Finanzierungsquellen stammt, wird Kofinanzierung genannt. Diese Kofinanzierung übernimmt das Land Baden-Württemberg mit Hilfe bestehender Förderprogramme wie z.B. dem Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum. Dieses Geld aus dem Landeshaushalt ist damit eine Voraussetzung, dass die Förderung ermöglicht wird und die EU-Gelder verwendet werden dürfen. Der Projektträger, der das Projekt umsetzt, muss zudem immer einen Eigenanteil leisten, der meist den größten Anteil der Finanzierung ausmacht. Die Fördergelder können aber eine gute Finanzierungsunterstützung sein.

Daher nutzte der LEADER-Verein die Chance den Abgeordneten MdL Georg Heitlinger, MdL Dr. Christian Jung, MdL Hermino Katzenstein, MdL Norbert Knopf, MdL Erwin Köhler, MdL Ansgar Mayr, MdL Dr. Michael Preusch, MdL Andrea Schwarz, MdL Stefanie Seemann und MdL Christiane Staab (alphabetische Sortierung) vor Ort die Verwendung der Fördergelder zu zeigen und den teils neu gewählten Landtagsmitgliedern die Förderkulisse und Arbeit von LEADER Kraichgau vorzustellen. Die LEADER-Vorsitzende Sarina Pfründer nutzte die Gelegenheit der Besuche und bedankte sich für die Unterstützung des Landes in den letzten Jahren: „Eine LEADER-Region zu sein ist keine Selbstverständlichkeit. Im Kraichgau haben viele Engagierte aus allen Bereichen gezeigt, dass Sie gemeinsam die Region gestalten wollen und wir eine würdige LEADER-Region sind. Diesen Weg möchten wir fortsetzen und daher stellen wir uns gern dem kommenden Wettbewerb der Neuauswahl“.

Die Abgeordneten zeigten sich vom Rückblick auf die vergangenen Jahre beeindruckt. Sie sicherten zu, sich für eine erneute Auswahl des Kraichgaus als Förderkulisse stark machen. Der Kraichgau mit seiner gemeinsamen Geschichte und Kultur wird als prädestiniert für eine LEADER-Kulisse angesehen. 

Einige Abgeordnete wurden zu Projektbesichtigungen begleitet. Die Projektträger stellten ihre Betriebe und Vorhaben vor und kamen in Austausch mit ihren Wahlkreisabgeordneten. Dabei erlebten die Landtagsmitglieder hautnah welchen Effekt die Fördergelder vor Ort haben und wie dankbar die Empfänger über die Unterstützung sind. Dass die Gelder gut angelegt sind, wurde in vielen Beispielen und Erzählungen deutlich. Aber auch Verbesserungsvorschläge kamen zur Sprache: Der bürokratische Aufwand der Antragstellung und Abrechnung wurde immer wieder aufgebracht. Ebenso wurde oft die durch die Corona-Pandemie entstandenen Herausforderungen angesprochen. Für alle Beteiligten war es sicherlich ein guter und fruchtbarer Austausch.

Weitere Besuche und Besichtigungen folgen in den nächsten Wochen.

Zusatzinformationen zu den besichtigten Projekten:

Der Grüne Baum in Sinsheim-Rohrbach: Der Grüne Baum ist ein bekanntes und beliebtes Hotel und Restaurant in Rohrbach. Einheimische und Gäste schätzen die Gastfreundschaft der Familie Barth und die Küche mit guten Zutaten aus der Region. Das Hotel tätigte weitere Investitionen und bietet nun auch ein Familienzimmer mit Verbindungstür und Balkon an. Ein Angebot dass junge Familien anspricht. Zudem wurde der Frühstücksraum verlegt und barrierefrei gestaltet. Diese Investitionen stärken den Tourismus im Kraichgau und das Übernachtungsangebot in familiärer Atmosphäre für verschiedene Besuchergruppen. Weiterhin wird auch der historische Kern des traditionsreichen Hauses erhalten und gepflegt.

Berthold 57 in Kraichtal-Gochsheim: In der Berthold-Bott-Str. 57 in Kraichtal-Gochsheim war die einstige Bahnhofswirtschaft untergebracht. Lange Zeit war Ruhe in die einst belebte Gaststätte mit Herberge, Metzgerei und Viehzucht eingekehrt. Das Gebäude stand kurz vor dem Abriss, mittlerweile ist es denkmalgeschützt. Die Projektträgerin Stefanie Haller von Augenschmaus & Gaumenfreuden erwarb das Gebäude und hat es zu einer Eventlocation mit Ferienwohnungen, Ort für private-, geschäftliche und gesellschaftliche Anlässe und Wirkungsstätte für allerhand regionale Netzwerker ausgebaut. Mit dem Vorhaben wird das Gebäude wieder seiner ursprünglichen Bestimmung als Mittelpunkt für Feiern und freudige Stunden zugeführt und die gewerbliche Selbstständigkeit der Antragstellerin gestärkt. Es wurden neue Arbeitsplätze geschaffen und die Wertschöpfung der Region unterstützt.

Calisthenics-Anlagen: Fitness an der frischen Luft: Die LEADER-Förderung hat das für viele Bürger möglich gemacht. Calisthenics-Anlagen erfreuen sich immer größerer Beliebtheit, um mit dem eigenen Körpergewicht Muskeltraining zu betreiben. Die modernisierte Neuauflage der Trimm-Dich Pfade gehört in den USA seit Jahrzehnten zum Ortsbild. Im Gegensatz zu den eher abgelegenen Trimm-Dich Pfaden befinden sich die Anlagen immer im Ortskern und muten eher wie ein Spielplatz aus Metall an. Bei einem Jugendforum in Eppingen Anfang 2017 wünschten sich Jugendliche solche Anlagen. Die Rathäuser in Angelbachtal, Eppingen, Ittlingen, Sulzfeld und Zaisenhausen nahmen die Idee auf und arbeiteten lokale Lösungen aus.  

  • Bild_2MdL Hermino Katzenstein informiert sich im Hotel Restaurant der Grüne Baum in Rohrbach
  • Bild_3MdL Ansgar Mayr besuchte den Eventhof von Stefanie Haller in Gochsheim
  • Bild_4MdL Erwin Koehler und Stadträtin Melanie Veith schauten sich die Calisthencs Anlage in Elsenz unter Begleitung von Sarina Pfruender an
  • Bild_5MdL Georg Heitlinger informierte sich in Angelbachtal bei der Regionalmanagerin über Foerderprojekte

Gut informiert

Ich möchte den Newsletter von LEADER Kraichgau abonnieren.

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden

Ihr Ansprechpartner:

Dorothee Wagner
Geschäftsführung
Schlossstraße 1
74918 Angelbachtal
Tel: 07265 / 9120-21
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Folgen Sie uns auf Facebook

Facebook statisch 05 18

Anmelden

BW100 GR 4C Ministerien MELV

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.