Die Geschäftsstelle hat Weihnachtspause!

Ein Hinweis in eigener Sache: Die LEADER-Geschäftsstelle ist vom 27. bis 29. Dezember 2017 geschlossen. In dieser Zeit werden auch keine Beratungstermine angeboten. Ab dem 02. Januar 2018 sind wir wieder wie gewohnt zu den üblichen Bürozeiten erreichbar.

Termine

 Datum Thema Ort
08.01.2018 Stichtag zur Einreichung von Projektanträgen  
24.01.2018 AG Kulturlandschaft Kraichgau wird noch bekannt gegeben
19.02.2018 Sitzung des Auswahlausschusses mit Projektauswahl Mühlhausen
07.03.2018 Netzwerktreffen für Direktvermarkter Ernährungszentrum Bruchsal

Externe Veranstaltungs- und Förderhinweise

European Commission LogoDie EU legt das Förderprogramm „wifi4eu“ auf, mit dem Ziel, in 6 000 bis 8 000 europäischen Kommunen kostenlose Internet-Hotspots einzurichten — etwa in Parks, Krankenhäusern, Museen, Schulen oder auch Bussen. Dafür werden bis 2019 insgesamt 120 Millionen Euro zur Verfügung gestellt  Kommunen und öffentliche Einrichtungen können im Rahmen des Programms online Fördermittel beantragen. Die Verfahren zu WiFi4EU sollen einfach und unbürokratisch gestaltet sein, unter anderem durch Online-Anmeldung. Die Gelder werden nach dem Windhundverfahren vergeben, daher ist eine schnelle Bewerbung notwendig. Die Onlinebeantragung wird Ende 2017/Beginn 2018 freigeschaltet, daher sollte die Programmseite im Auge behalten werden: wifi4eu - kostenloses Wlan für alle

Mein gute Beispiel Logo„Mein gutes Beispiel“ ist ein bundesweiter Preis für das regionale Engagement von kleinen, mittelständischen und familiengeführten Unternehmen. Der thematische Schwerpunkt liegt auf dem Engagement für Mitarbeiter sowie aus dem Engagement für das Gemeinwesen. Die Auszeichnung wird vergeben vom Verein "Unternehmen für die Region" und des Zentralverbandes des deutschen Handwerks. Tolle Betriebe können sich noch bis 13. Januar 2018 bewerben. Mein gutes Beispiel

BMEL LogoFür alle, die sich für den Ländlichen Raum interessieren, den bundesweiten Austausch suchen und auch auf die politischen Entscheidungsträger einwirken wollen, bietet das 11. Zukunftsforum Ländliche Entwicklung am Rande der Internationen Grünen Woche in Berlin Gelegenheit. Am 24./25. Januar 2018 diskutieren Akteure der ländlichen Regionen aus Politik, Verwaltung, Institutionen, Verbänden und Wissenschaft die vielfältigen und aktuellen Fragestellungen zur ländlichen Entwicklung. Das 11. Zukunftsforum steht unter dem Motto "Dynamik und Vielfalt – Potenziale der ländlichen Räume nutzen". Zukunftsforum Ländliche Entwicklung

Gut Beraten LogoVereine, Arbeitskreise und Initiativen aufgepasst! Wie können Menschen mit und ohne Migrationsgeschichte vor Ort gut gemeinsam leben? Wie kann in unserem Dorf, Stadtteil oder Quartier ein soziales, generationenübergreifendes Miteinander entstehen? Wie können wir ländliche Gebiete als lebenswerte Orte erhalten? Das Land Baden-Württemberg fördert mit dem Förderprogramm „Gut Beraten!“ zivilgesellschaftliche Initiativen in Orten bis zu 40.000 Einwohnern mit Beratungsgutscheinen. Es gibt die Themenschwerpunkte „Ländlicher Raum“, „Integration“ und „Quartiersenwicklung“. Es können bis zu 4.000 Euro ausgezahlt werden. Die erste Antragsphase läuft noch bis 31.01.2018, es folgen bis Ende März 2019 sieben weitere Antragsphasen. Gut beraten!

Logo LRA KarlsruheMarketing, Kundenbindung, Automatenverkauf und Onlinehandel sind nur einige Schlagworte, die unter Direktvermarktern aktuell diskutiert werden. Das Landwirtschaftsamt Bruchsal veranstaltet daher in Zusammenarbeit mit dem Landwirtschaftsamt Heilbronn einen Fachtag zum Thema: "Direktvermarktung auf neuen Wegen: Ideen - Trends - Entwicklungen". Dieser findet am 28. Februar 2018 im Schloss Flehingen in Oberderdingen statt. Es werden aktuelle Themen zur Vermarktung in Vorträgen und Workshops bearbeitet. Sie erfahren von Praktikern und Start-up Unternehmern, welche Chancen und Herausforderungen in den einzelnen Vermarktungsformen stecken. Erfahrene Marketingspezialisten stellen dar, was der Kunde fordert. Anmeldung Fachtag des Landratsamts Karlsruhe

BMWE LogoDas Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat ein neues, bundesweites Förderprogramm „godigital“ ins Leben gerufen. Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sowie Handwerksbetriebe sollen damit bei der Digitalisierung unterstützt werden. Im Fokus sind drei Felder: IT-Sicherheit, digitale Markterschließung und digitalisierte Geschäftsprozesse. Gefördert wird die Hälfte der Kosten für die Beratung und Potenzialanalyse durch autorisierte Beratungsunternehmen. Go digital

Seite 2 von 2

Gut informiert

Ich möchte den Newsletter von LEADER Kraichgau abonnieren.
* Pflichtfeld

Ihr Ansprechpartner:

Dorothee Wagner
Geschäftsführung
Schlossstraße 1
74918 Angelbachtal
Tel: 07265 / 9120-21
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Folgen Sie uns auf Facebook

Facebook statisch 05 18

Anmelden

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen