Unterstützung für die LEADER-Geschäftsstelle

Seit Mitte Oktober gibt es ein neues Gesicht in der LEADER-Geschäftsstelle: Eva Taubitz, Studentin im Studiengang B.A. Public Management an der Hochschule für öffentliche Verwaltung Kehl macht ein Praktikum in der LEADER Geschäftsstelle.

Sie ist noch bis Mitte Januar im LEADER-Regionalmanagement Kraichgau und betreut einige Ausarbeitungen für unsere Entwicklungsziele, hilft bei der Öffentlichkeitsarbeit und unterstützt uns in der täglichen Arbeit. Die Geschäftsstelle kann interessierten Schülern und Studenten die Möglichkeit eines Praktikums anbieten und so das Förderprogramm und die Aufgaben eines Regionalmanagement näher bringen. Bewerbungen können jederzeit an uns gerichtet werden.

Krio ist da! Mit dem Genuss der Kraichgau-Schorle Gutes für die Region tun.

Ende September wurde es schmackhaft: Krio wurde in Eppingen vorgestellt. Krio ist die neue Kraichgau-Marke, die durch die Streuobstinitiative Karlsruhe entwickelt wurde.

Krio steht dabei für eine Verschmelzung der Wörter Kraichgau und Bio. Die naturtrübe Apfelsaftschorle mit Bio-Zertifizierung in der 0,5l Glasflasche kann bei vielen Getränkehändlern der Region gekauft werden. Sollten Sie krio nicht im Sortiment finden, fragen Sie Ihren Händler danach! Je mehr Flaschen des leckeren krio getrunken werden, je mehr Flächen können krio-Vertragsflächen werden. Damit können weitere Streuobstwiesen im Kraichgau gepflegt, erhalten und genutzt werden. Sind die daran interessiert mit ihrer Streuobstwiese krio-Vetragspartner zu werden? Wenden Sie sich an die Streuobstinititaive in Bruchsal. www.krio-bio.de

Das Regionalmanagement informiert

Am 8. November fand der nunmehr bereits traditionelle Beratungstag der LEADER-Geschäftsstelle statt. Mit diesem „Tag der offenen Tür“ bietet der Verein jedem die Gelegenheit, ohne Voranmeldung direkt ins Gespräch zu kommen und sich zu informieren. Auch in diesem Jahr wurde das Angebot gut angenommen.

Ebenfalls Anfang November fand das bundesweite LEADER-Treffen statt, welches jährlich von der „Deutschen Vernetzungsstelle Ländliche Räume“ (dvs) ausgerichtet wird . In diesem Jahr trafen sich die Regionalmanager bzw. Mitarbeiter der Geschäftsstellen in Thüringen, um sich vor Ort sowohl Best-Practice-Projekte aus fünf thüringischen LEADER-Regionen anzuschauen, als auch über Projekte zu diskutieren, die auf den ersten Blick nicht erfolgreich erscheinen. Die Veranstaltung brachte zwei interessante und lehrreiche Tage im Austausch mit Teilnehmern aus ganz Deutschland.

Neues aus den Arbeitsgruppen

Mitte November fanden zwei Veranstaltungen statt. Beide hatten einen Fokus auf regionale Erzeuger und doch hatten Sie auch zwei unterschiedliche Aspekte im Blick. Das Vernetzungstreffen regionaler Erzeuger wurde in die Regelmäßigkeit geführt. Zwei mal jährlich werden sich regionale Erzeuger treffen, um sich auszutauschen, neue Ideen zu entwicklen und sich und die Produkte der anderen kennenzulernen. Am 13. November trafen sich Interessierte in Mühlhausen. Überall im Raum konnte man vernehmen, dass neue Kontakte gemeinsame Aktivitäten planen. Weitere regionale Erzeuger sind immer herzlich willkommen. Das nächste Treffen findet im Frühjahr 2019 statt. Der Termin wird rechtzeitig auf unserer Internetseite bekannt gegeben.

Zur zweiten Veranstaltung hatte der LEADER-Verein in Zusammenarbeit mit der Architektenkammer Baden-Württemberg zum Themenabend „Wein und Baukultur“ nach Angelbachtal eingeladen. Die Thematik Baukultur Kraichgau ist derzeit besonders im Fokus der Region. In diesem Jahr wurde bereits ein Auszeichnungsverfahren für beispielgebende Bauten im Kraichgau gestartet. Am Themenabend standen vor allem Winzerbetriebe im Vordergrund. Mit einem Blick über den Tellerrand wurde den anwesenden Winzern und Architekten neue Perspektiven eröffnet oder bestehende gefestigt. Abgerundet wurde der Abend mit zwei Impulsvorträgen und der Vorstellung verschiedener Förderprogramme, die für Investitionen z.B. in touristische Infrastruktur von Weingütern in Anspruch genommen werden können.

Anfang Dezember traf sich dann die Streuobst-Arbeitsgruppe. Im Fokus des Treffens stand die Vorstellung der Kraichgauschorle krio. Gemeinsam wurde die weitere Vermarktung des Produktes besprochen.

Termine

Datum Thema Ort
01.09.2018-14.12.2018 8. Projektaufruf zur Einreichung von Förderprojekten  
27.02.2019 Sitzung des Auswahlgremiums mit Projektentscheidung Waibstadt
Sommer 2019 Mitgliederversammlung wird noch bekannt gegeben

Gut informiert

Ich möchte den Newsletter von LEADER Kraichgau abonnieren.

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden

Ihr Ansprechpartner:

Dorothee Wagner
Geschäftsführung
Schlossstraße 1
74918 Angelbachtal
Tel: 07265 / 9120-21
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Folgen Sie uns auf Facebook

Facebook statisch 05 18

Anmelden

BW100 GR 4C Ministerien MELV

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.