LEADER-Restmittel

für sofort umsetzbare Projekte

Weitere Infos

Das Regionalbudget

Grosser Zuschuss für kleine Projekte

Weitere Infos

Aktuelles von den LEADER-Förderprojekten im Kraichgau

Calisthenics ittlingeAuch in den vergangenen Monaten wurden wieder Förderprojekte fertig gestellt und bereichern nun die Region. In Malsch ist die Boulderwand in der Grundschule vom Förderverein in Rekordzeit umgesetzt worden. In Ittlingen können sich Menschen aller Altersstufen mit Bewegungsdrang nun an den Geräten der Calisthenics-Anlage beschäftigen und in Zuzenhausen wurde der neu gestaltete Mühlenhof der Mühle Kolb bereits mit einer Vorab-Feier allen Besuchern in seiner neuen Pracht vorgestellt.

Der neue Kletterspaß an der Grundschule Malsch wurde eingeweiht. Die Grundschule in Malsch hat 120 Schulkinder mit Hort und Kernzeitkindern. Vor zwei Jahren wurde der Schulhof nach 40 Jahren erneuert. Leider hat das Geld bei der Sanierung nicht für eine Klettermöglichkeit ausgereicht, die sich die Kinder aber dringend gewünscht haben. Daher hat sich der Förderverein der Schule dem Wunsch der Kinder angenommen und Spenden eingeworben und sich um LEADER-Fördermittel beworben. Die neue Boulderwand sollte eine vorhandene, triste Betonwand spürbar aufwerten und zugleich nutzbar machen. Sie wurde entwickelt für Kinder zwischen 2 und ca. 12 Jahren. Neue Anreize zur Bewegung und vielleicht ein neues Hobby für alle Kinder, die ihre Zeit auf dem Schulhof verbringen, sollen angeregt werden. Im September wurde die Wand im Rahmen des Festes „Malsch bietet Heimat“ feierlich eröffnet und der Förderverein erhielt aus den Händen der Malscher Bürgermeisterin und LEADER-Vorstandsmitglied Sibylle Würfel das Förderschild. Nach kurzen Ansprachen vom Vorsitzenden des Fördervereins der Grundschule Dirk Schuster und der projektverantwortlichen Silke Schuster berichteten Schülerinnen der Grundschule von einer Umfrage zur neuen Boulderwand unter ihren Schulkameraden. Das in Rekordzeit während der Sommerferien umgesetzte Vorhaben wurde direkt nach dem Schnitt des

Bandes in Beschlag genommen. Gestaltet wurde die Wand von einer Künstlerin. An der Wand lacht nun ein bunter Dschungel den Kindern entgegen und bietet auch Betrachtern ohne Kletterambitionen eine schöne Wandgestaltung. Es sind dort auch verschiedene Erkennungszeichen von Malsch versteckt. Begeben Sie sich auf die Suche nach der Letzenbergkapelle, einem Segelflieger oder Weintrauben! Wir wünschen allen Kindern von Malsch und Umgebung viel Spaß mit der Kletterwand und freuen uns mit dem Förderverein, dass dank Spenden und Fördergeldern diese tolle Idee umgesetzt wurde.

Die Gemeinde Ittlingen hat als erste Kommune im Rahmen des LEADER-Programmes eine neue Calisthenics-Anlage aufgestellt.  Die Trendsportart Calisthenics kommt ursprünglich aus den USA und hat seit einigen Jahren weltweit begeisterte Anhänger. Nur mit Muskelkraft kann an Geräten unter freiem Himmel trainiert werden – die moderne Variante der klassischen Trimm-Dich-Pfade. Die Idee kam im Rahmen einer LEADER-Veranstaltung mit Jugendlichen auf. Die jungen Kraichgauerinnen und Kraichgauer wünschten sich solche Anlagen in den Ortsmitten. Diesem nahmen sich insgesamt fünf Gemeinden an: Am Elsenzer See, in Zaisenhausen, Sulzfeld und Angelbachtal entstehen weitere Anlagen. In Ittlingen bereichert nun die erste Calisthenics-Anlage das Spielgelände auf dem Festplatz. Vor einigen Wochen wurde die Anlage im Rahmen einer kleinen Feierstunde mit den Gemeinderäten eingeweiht. Nach kurzen Ansprachen von Vertretern des TSV Ittlingen dankte Bürgermeister Kai Kohlenberger der Vorsitzenden des LEADER-Vereins Sarina Pfründer für die Unterstützung durch die LEADER-Förderung. Auch die Rektorin der benachbarten Grundschule war mit zwei Klassen zur Eröffnungsfeier gekommen. Nach der Übergabe der Förderplakette an die Gemeinde, wurde das Band durchgeschnitten und die Anlage feierlich eröffnet.  Die Kinder waren von Anfang an begeistert und haben sich gleich zahlreich an der neuen Anlage versucht.

Der Mühlenhof der Mühle Kolb ist noch nicht ganz fertig, aber dennoch wurde die neue Hofgestaltung nach Abschluss der Tiefbauarbeiten bereits mit einem Lichterfest Ende November gefeiert. Letzte Bepflanzungen und Gestaltungen werden im Frühjahr erledigt, aber bereits jetzt zeigen sich die Verbesserungen für Kunden und Betreiber. Es ist ein Ort der kleinen Auszeit entstanden, genauso wie es in der Förderbewerbung beschrieben wurde.

Gut informiert

Ich möchte den Newsletter von LEADER Kraichgau abonnieren.

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden

Ihr Ansprechpartner:

Dorothee Wagner
Geschäftsführung
Schlossstraße 1
74918 Angelbachtal
Tel: 07265 / 9120-21
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Folgen Sie uns auf Facebook

Facebook statisch 05 18

Anmelden

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.