Externe Veranstaltungs- und Förderhinweise

Sie finden diese Hinweise interessant? Folgen Sie uns auf Facebook, dort weisen wir regelmäßig auf weitere Fördermöglichkeiten, Wettbewerbe oder Veranstaltungen hin!

2021 04 logo LK KAFür Mittwoch 23. März 2022 ist im Schloss Flehingen ein Fachtag für Direktvermarktung als Präsenzveranstaltung in Planung. Veranstalter ist das Landratsamt Karlsruhe. Das Thema lautet „Nachhaltige Direktvermarktung – (m)ein Weg für die Zukunft?!“. Das Programm mit dazugehörigem Anmeldeformular folgt in nächster Zeit, informieren Sie sich auf der Homepage des Landkreises.

2021 04 L BankSie führen einen mittelständischen Tourismusbetrieb, möchten diesen umgestalten oder modernisieren? Als Tourismusbetrieb erhalten Sie ein langfristiges Förderdarlehen der L-Bank. Sie können damit vor allem Baumaßnahmen günstig finanzieren, etwa die Erweiterung oder Modernisierung bestehender Betriebe sowie Betriebsübernahmen mit anschließender Umgestaltung. Auch Investitionskosten für Grundstück, Gebäude, Baumaßnahmen, Außenanlagen, Einrichtung, Fahrzeuge sowie Übernahmepreise für das Unternehmen können finanziert werden. Antragsformulare und eine Konditionenübersicht finden Sie über die Homepage der L-Bank.

2021 04 logo Europa fördert KulturDie Internetseite „Europa fördert Kultur“ wurde gerade anlässlich der Förderperiode 2021 – 2027 neu gestaltet und aktualisiert. Sie bietet einen umfassenden Überblick über 13 EU-Förderprogramme, die für kulturelle Projekte - auch auf regionaler Ebene - genutzt werden können.

2021 04 logo bawueImmer mehr Unternehmen in Baden-Württemberg setzen auf betrieblichen Umweltschutz und nachhaltiges Wirtschaften. Diese vorbildlichen Unternehmen sollen mit dem Umweltpreis für Unternehmen des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg ausgezeichnet werden. In diesem Jahr geht der Wettbewerb in die 20. Runde. Ab sofort können sich Unternehmen und Selbstständige aus Industrie, Handel, Handwerk und Dienstleistung bewerben. Die Bewerbungsfrist endet am Montag, 31. Januar 2022.

2021 04 NabuWir bringen Firmengelände zum Erblühen“. Das Projektteam vom „UnternehmensNatur“ berät Betriebe kostenfrei zur naturnahen Flächengestaltung und Aufwertung von Firmengelände zu wertvollem Lebensraum für Tiere, Pflanzen und Menschen. Egal, ob Logistikkonzern oder Handwerksbetrieb, Architekturbüro oder Autowerkstatt: Alle können sich für mehr biologische Vielfalt auf ihrem Betriebsgelände einsetzen. Weitere Informationen finden Sie unter NABU Unternehmensnatur.

 

2021 04 Logo BBSR DetailBis zum 16. Januar 2022 läuft noch der Förderaufruf für Modellvorhaben zum Thema „Aktive Regionalentwicklung: Resiliente Regionen“ des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung. Zielgebiet der Fördermaßnahme sind ländliche Regionen, adressiert ist die regionale/überörtliche Ebene, insbesondere Träger der Regionalplanung, Landkreise und regionale Institutionen. Der Förderzeitraum beginnt voraussichtlich im 3. Quartal 2022 und beläuft sich auf maximal 36 Monate. Die beantragte Förderung an Bundesmitteln kann pro Antrag bis zu 700.000 Euro betragen. Die einzureichenden Unterlagen finden Sie auf der Homepage des BBSR.

 

2021 04 logo BMELAm 26. und 27. Januar 2022 findet rein digital das 15. Zukunftsforum Ländliche Entwicklung 2022 unter dem Motto "Starkes Ehrenamt – für ein gutes Leben auf dem Land!" des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft statt. Praktische Lösungen, Austausch und Vernetzung stehen beim größten Bürgerforum der ländlichen Räume im Mittelpunkt. Die Themen reichen von neuen Förderformaten fürs Ehrenamt, über junge Beteiligungsprojekte auf dem Land, bis hin zur digitalen Unterstützung für Ehrenamtliche in ländlichen Räumen. Eine Anmeldung erfolgt über Zukunftsforum Ländliche Entwicklung. Alle Foren werden im Nachgang auch online eingestellt.

2021 04 logo BMELDas Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) hat eine repräsentative Umfrage in Deutschland durchführen lassen - bei Menschen, die die Vielfalt unserer ländlichen und urbanen Regionen abdecken. Die Befragung umfasste sechs Themenkomplexe: Einrichtungen und Angebote der Daseinsvorsorge, Mobilität, Internet- und Mobilfunkversorgung, Arbeitsplätze, Lebensqualität insgesamt, Zufriedenheit mit der Politik. Die Umfrage kann als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Eine Förde2021 04 logo Zukunft Umwelt Gesellschaftrung für Kommunen zur Anpassung an den Klimawandel bietet die Zukunft-Umwelt-Gesellschaft (ZUG) gGmbH im Auftrag des Bundesministeriums. Städte und Gemeinden können sich ab sofort um die Förderung bewerben. Das Bundesumweltministerium unterstützt sie mit der Stelle eines Klimaanpassungsmanagers, der ein lokales Gesamtkonzept erarbeitet. Im Fokus stehen die Risikovorsorge gegen Schäden durch Ereignisse wie Starkregen oder Hitzewellen. Auch ausgewählte Maßnahmen können gefördert werden. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 31. Januar 2022.

2021 04 logo BBEIm Ideenwettbewerb ENGAGIERT FÜR KLIMASCHUTZ können sich gemeinnützige zivilgesellschaftliche Organisationen und Initiativen mit eingetragener Rechtsform bewerben, die in Kooperation mit Partnern das Thema Klimaschutz in der Zivilgesellschaft voranbringen möchten. Pro Projekt werden bis zu 50.000 Euro Fördergelder vergeben. Die Ausschreibung des Bundesnetzwerks für Bürgerschaftliches Engagement endet für die erste Förderphase am 31. Dezember 2021.

2021 04 Logo eu bb awardsDer Aufruf für den European Broadband Award 2021 wurde verlängert. Die Frist zur Einreichung von Projekten läuft noch bis zum 31. Januar 2022 (16 Uhr). Zielgruppe sind u. a. Projekte der kommunalen Ebene zum Ausbau der Breitbandversorgung. Die Preisverleihung wird im März 2022 stattfinden. Alle Ausbauprojekte, die in der Umsetzung bereits begonnen wurden, ob groß oder klein, ländlich oder städtisch, privat oder öffentlich, lokal, regional, national oder grenzüberschreitend, können sich für die Auszeichnungen im Jahr 2021 bewerben.

2021 04 logo BMELMit der Fördermaßnahme „Land.Funk - Anwendungen von Gigabit-Netzen für ländliche Räume“ unterstützt das BMEL Projekte, die die Möglichkeiten der neuen Mobilfunktechnologien (Gigabitnetze) nutzen und damit einen Beitrag zur Sicherung von Teilhabe und Daseinsvorsorge auf dem Land leisten. Projektskizzen mit dem Fokus auf der kreativen und intelligenten Nutzung von Mobilfunktechnologie im ländlichen Raum können bis zum 15. Februar 2022 beim Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) zur Förderung eingereicht werden.

2021 04 Logo Bundesanstalt VerwaltungsdienstleistungenÖffentlich zugängliche Ladepunkte für die Elektromobilität und die dazugehörigen Netzanschlüsse unterstützt die Bundesanstalt für Verwaltungsdienstleistungen als Bewilligungsbehörde für das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) mit bis zu 60% der Kosten. Gefördert werden neue Ladeinfrastrukturen und die Modernisierung von bestehenden Standorten. Ein Tool der Nationalen Leitstelle Ladeinfrastruktur hilft dabei, zu berechnen, wie hoch der Bedarf an Ladepunkten ist und bis 2030 sein wird. Anträge müssen bis Mitte Januar gestellt sein. Antragsteller kann jede öffentliche oder juristische Person sein.

2021 04 Mobilicon„Mobilikon“ ist ein digitales Nachschlagewerk für Mobilität auf dem Land für Kommunen und Interessierte. Mit dem Ziel, die Mobilität in ländlichen Räumen zu verbessern, präsentiert das Online-Nachschlagewerk „Mobilikon“ konkrete Maßnahmen rund um das Thema Mobilität vor Ort. Interessierte können in derzeit rund 300 Steckbriefen stöbern oder anhand zahlreicher Filtermöglichkeiten passende Mobilitätslösungen für ihren Ort oder ihre Problemlage finden.

 

2021 04 VOLISCODie VOLISCO Online-Handreichungen, ein Projekt der Akademie für Ehrenamtlichkeit, möchten dabei unterstützen, das Engagement in Organisationen zu stärken. Dabei helfen interaktive Materialien, ein vertiefender Film, kompakte Informationen, Übungen und konkrete Umsetzungshilfen. Alle Handreichungen stehen gemeinnützigen Organisationen kostenfrei zur Verfügung unter www.volisco.de.

Gut informiert

Ich möchte den Newsletter von LEADER Kraichgau abonnieren.

Bitte JavaScript aktivieren, um das Formular zu senden

Ihr Ansprechpartner:

Dorothee Wagner
Geschäftsführung
Schlossstraße 1
74918 Angelbachtal
Tel: 07265 / 9120-21
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Folgen Sie uns auf Facebook

Facebook statisch 05 18

Anmelden

BW100 GR 4C Ministerien MELV

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.