Aktueller Projektaufruf - Reichen Sie jetzt Ihre Projektbewerbung ein!

vom 01. September bis 14. Dezember
um Fördermittel bewerben!

Start

Schäferwagen-"Hotel" Zaisenhausen

Das Projekt wird genutzt, um in der Gemeinde eine touristische Infrastruktur aufzubauen mit besonderem Fokus auf sanften Tourismus für Naturliebhaber. Es werden Schäferwagen mit dazugehöriger Ausstattung wie Biotoilette und Schäferbrause in der Natur installiert. Der Aufbau einer Vermarktungsstrategie und entsprechenden Pauschalangeboten zur umweltfreundlichen Anreise machen das Vorhaben zu einem ganzheitlichen Naturerlebnis und der einzigen Übernachtungsmöglichkeit im Ort. Das Vorhaben wird von einem neu gegründeten Verein umgesetzt und in der Hauptsache durch engagierte Ehrenamtliche betrieben. Ein weiterer Teil des Vorhabens beschäftigt sich damit, die Umweltbildung (z. B. Streuobst, Offenhaltung oder Biotope) an die Gäste weiterzugeben.

Beschlussdatum: 21.07.2016 Antragssteller: Förderkreis Tourismusentwicklung Zaisenhausen e.V.
Ort der Umsetzung: Zaisenhausen Fördersatz: 40 %
Geplante Fertigstellung: Sommer 2018

GEO-Pfade Östringen

Logo Östringen

Die heimischen geologischen Sonderheiten neu entdecken - das ist das Ziel der zwei Wanderpfade in Östringen und Odenheim mit Schaffung neuer Wege, Konzeption, Fertigung und Anbringung von Infotafeln sowie Viscope. Ein Begleitbuch und die dazugehörigen Marketingmaßnahmen sollen unter Einbeziehung der örtlichen Schule und engagierter Privatpersonen umgesetzt werden.

Mit den neuen Pfaden wird die touristische Attraktivität sowie die Vermittlung von geologischen und geografischen Besonderheiten rund um Östringen gesteigert. Mit Hilfe von Experten zu Landeskunde und Geschichte soll ein pädagogischer Beitrag geleistet werden, von dem die ansässigen Schulen profitieren können.

Beschlussdatum: 21.07.2016 Antragssteller: Stadt Östringen
Ort der Umsetzung: Östringen & Odenheim Fördersatz: 60 %
Geplante Fertigstellung: Frühjahr 2018

Sandsteinpfad Mühlbach

04Kuckucksbrunnen

Da Mühlbach stark vom Sandstein geprägt ist, will man durch Anlage eines Fußweges durch die Schrebergärten "Unter der Steig", mit Präsentation von Sandsteinexponaten entlang des Weges, mehr Tagestouristen sowie Schulklassen ganzjährig an dieser örtlichen Besonderheit teilhaben lassen. Der Weg wurde von der Stadt Eppingen gerichtet, Grundstücke hierzu angekauft. Die heimischen Sandsteinbetriebe und Künstler haben ehrenamtlich Skulpturen erstellt, die entlang des Weges aufgestellt wurden.

Der Pfad, der direkt an das bestehende Steinhauermuseum anschließt, wird abgerundet durch Hinweistafeln und Erklärungsschilder, sowie der Installation eines Sandsteinbrunnens als zentraler Mittelpunkt.

Beschlussdatum: 21.07.2016 Antragssteller: Stadt Eppingen
Ort der Umsetzung: Eppingen-Mühlbach Fördersatz: 60 %
Fertigstellung: November 2017

NaturErlebnis Interaktiv

Logo AngelbachtalIm Angelbachtaler Röhrigwald soll ein interaktiver Natur-Erlebnispfad eingerichtet werden, der sich durch zahlreiche Erlebnisbereiche von den üblichen Lehrpfaden abhebt. Dabei steht die interaktive Ausrichtung, durch die Entwicklung einer App, im Vordergrund. Dieser wurde gemeinsam mit dem Verein "Naturerlebnisse Angelbachtal" ausgearbeitet. Die Gemeinde Angelbachtal setzt das Vorhaben um.

Der Wald als zentrales Naturelement soll so neuen Personengruppen nahegebracht werden. Sowohl Kinder, als auch Jugendliche haben durch die App die Möglichkeit entsprechend ihrem Alter und Wissensstand das vielfältige Leben in der Natur hautnah zu erfassen. Darüber hinaus ist der Pfad aber für alle Personengruppen gedacht und soll die heimische Natur in den Fokus stellen.

Beschlussdatum: 25.02.2016 Antragssteller: Gemeinde Angelbachtal
Ort der Umsetzung: Angelbachtal Fördersatz: 60 %
Geplante Fertigstellung: 2019

Besser Biken in der Brunnenregion

Logo BrunnenregionSechs Gemeinden der Brunnenregion planen die Aufwertung eines 29 km langen Radweges mit E-Bike Ladestationen. Die LEADER Aktionsgruppe Kraichgau hat den Projektteil für die Gemarkung Waibstadt beschlossen, die restlichen fünf Kommunen (Neidenstein, Epfenbach, Reichartshausen, Helmstadt-Bargen und Neckarbischofsheim) liegen im Aktionsgebiet Neckartal-Odenwald aktiv.

Die E-Bike Ladestationen werden an strategisch günstigen Plätzen entlang des Weges aufgestellt, die zu einer Rast einladen. Die Radrundtouren sollen sowohl Gäste wie auch Einheimische in die schönsten Ecken der Brunnenregion führen und so den Tourismus in der Region stärken und ausbauen. Zudem sollen Radtouren für eine neue Zielgruppe von Einheimischen ermöglicht werden.

Beschlussdatum: 25.02.2016 Antragssteller: GVV Waibstadt
Ort der Umsetzung: Waibstadt (+5 Kommunen Neckartal-Odenwald) Fördersatz: 40 %
Geplante Fertigstellung: Sommer 2018
Seite 2 von 2

Gut informiert

Ich möchte den Newsletter von LEADER Kraichgau abonnieren.
* Pflichtfeld

Ihr Ansprechpartner:

Dorothee Wagner
Geschäftsführung
Schlossstraße 1
74918 Angelbachtal
Tel: 07265 / 9120-21
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Folgen Sie uns auf Facebook

Facebook statisch 05 18

Anmelden

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen